Das Global Health Protection Programme (GHPP)

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat das Global Health Protection Programme entwickelt.

01.01.2016

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat das Global Health Protection Programme (GHPP) entwickelt. Schwerpunkt ist die Unterstützung von Partnerländern - überwiegend in Afrika - beim Aufbau von Maßnahmen zur Epidemieprävention.

Das Programm beinhaltet 15 Projekte und wird durch das Robert Koch-Institut (RKI), Paul Ehrlich Institut (PEI), Bernhard-Nocht-Institut (BNITM) und Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) durchgeführt. Das BMG finanzierte Programm hat ein Volumen von 4. Mio./Jahr und eine Laufzeit von (zunächst) 5 Jahren (2016 – 2020).

Zurück