EFFO mehrfach in Ruanda

Das EFFO Team schulte ärztliches Personal und Pflegekräfte mehrfach in Ruanda. Als Nachbarland der Demokratischen Republik Kongo besteht für diese Region ein erhöhtes Risiko mit Ebolafieber konfrontiert zu werden.

07.09.2018

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden ihr erlerntes Wissen an andere Kolleginnen und Kollegen weitergeben. Inhaltliche Schwerpunkte des fünftägigen Trainings: Erkennen von Ebolafieber-Verdachtsfällen, Umgang mit der Persönlichen Schutzausrüstung, aber auch das Erlernen und Reflektieren der „EFFO-Didaktik“ u.v.m.

Im August 2018 übte das Personal der Universitätsklinik Butare mit einer simulierten Patientin planbare Abläufe und unvorhersehbare Situationen. Beobachtende aus Ruanda und Deutschland dokumentierten Stärken und Schwächen für die spätere Auswertung in einem gemeinsamen Workshop. Die Simulationsübung ist ein Teil der Train-the-Trainer-Schulung.

Zurück