Navigation und Service

Springe direkt zu:

Servicemenü

Suche

Projekte

Workshop Regulation von Blut, Douala Kamerun

Während des regionalen Workshops über Systeme für die Regulation von Blut und Blutprodukten diskutierten viele afrikanische Regulierungsbehörden, Bluttransfusionsdienste und andere Stakeholder die notwendigen Umsetzungsschritte für die Einführung der Regulierung von Blut und Blutprodukte.

Derzeit stehen viele Länder Afrikas vor der Herausforderung, eine ausreichende Versorgung mit sicherem Blut und Blutprodukten aufrechtzuerhalten und deren sichere und angemessene Verwendung zu gewährleisten. Die verheerenden Auswirkungen der Ebola Krise in Westafrika von 2014/15 und neue aufkommende Infektionskrankheiten haben gezeigt, wie wichtig ein effizientes und belastbares Gesundheitssystem ist. Dieses beinhaltet auch die Bewertung und Zulassung potentieller medizinischer Produkte und Arzneimittel. Durch die Listung von Blut und Blutprodukten als essentielle Medikamente durch die WHO in 2012 müssen auch diese Produkte unter die Regulation von Arzneimittel fallen. Für viele Afrikanische Behörden ist die Regulation von Blut und Blutprodukten noch Neuland.

Vor diesem Hintergrund organisierte die WHO AFRO in 2015 und 2016 zwei Meetings zur Entwicklung einer aktualisierten, regionalen Strategie für die Sicherheit für Blut und Blutprodukten, einschließlich des Ausbaus der dazu notwendigen regulatorischen Strukturen.

Diesen Meetings anschließend unterstütze das PEI GHPP BloodTrain zusammen mit Vertretern des Blood Regulatory Network (BRN) die WHO AFRO bei der Organisation des Regional Workshop on regulatory systems for blood and blood products in Duala, Kamerun im März 2018.

Der Workshop bot Anlass zum Erfahrungsaustausch sowie der Entwicklung neuer Strategien bezüglich eines stufenweisen Aufbaus regulatorischer Strukturen. Hauptaugenmerk wurde auf die Etablierung eines Forums für Blutregulierende Behörden in Afrika gelegt. Teilnehmende afrikanische Behörden sprachen sich für die Einführung eines solchen Forums aus und bestimmten eine Expertengruppe um Bedingungen und Arbeitsbereiche im Detail zu klären und zu dokumentieren. Das PEI GHPP BloodTrain Team wird als unterstützender Partner innerhalb dieses Forums tätig sein.