Navigation und Service

Springe direkt zu:

Servicemenü

Suche

Projekte

Memorandum of Understanding zwischen dem RKI und dem Institute of Public Health (IPH) in Mazedonien

Während des Besuchs einer Delegation aus Mazedonien vom dortigen Nationalen Institut für Public Health (IPH) am RKI unterzeichneten Prof. Dr. Lothar Wieler und der Direktor des IPH, Ass. Dr. Shaban Memeti, ein Memorandum of Understanding über die bilaterale Zusammenarbeit der beiden Institute im Rahmen des „GETPrepaReD“-Projekts im Globalen Gesundheitsprogramm.

Hauptpartner für die Aktivitäten sind das Fachgebiet 32 (Surveillance) am RKI und das „Department for Communicable Diseases Control and Prevention“ am IPH in Mazedonien.

Schwerpunkte dieser Kooperation sind die Unterstützung zur Stärkung von Surveillancesystemen für Infektionskrankheiten, bei der Entwicklung und Umsetzung von Richtlinien zur Bekämpfung von Ausbrüchen, bei Trainingsaktivitäten in Infektionsepidemiologie sowie bei der Implementierung der Internationalen Gesundheitsvorschriften.