Navigation und Service

Springe direkt zu:

Servicemenü

Suche

Projekte

Module 1.4: Studienstandort-Etablierung

Aktivitäten 2019

Lassa-Fieber (LF), ein virales hämorrhagisches Fieber, wird von der WHO als Erkrankung mit dringendem Forschungs- und Entwicklungsbedarf eingestuft. Das Irrua Specialist Teaching Hospital (ISTH) ist eines der wenigen Krankenhäuser in Westafrika, das Diagnose, Forschung und Behandlung von LF anbietet. 2019 wurden erste Kapazitäten zur Durchführung von klinischen Studien aufgebaut.

Im Jahr 2019 wurden folgende Aktivitäten im Rahmen dieses Projekts durchgeführt:

  1. Aufbau einer GCP Infrastruktur durch face-to-face Training in Guter Klinischer Praxis für zukünftiges Studienpersonal sowie auch für das Krankenhauspersonal, welches in engem Kontakt mit dem Studienpersonal arbeitet

  2. Praktische Trainings in der Durchführung klinischer Studien für eine Studienkoordinatorin und klinische Prüfer am Centre de Recherches Médicales de Lambaréné (CERMEL), Gabun – einem führenden Forschungs- und Trainingszentrum in Zentralafrika

  3. Ausstattung der zukünftigen Forschungseinrichtung für klinische Studien mit der notwendigen IT-Infrastruktur, um den Datentransfer zwischen Isolationsstation und dem Datenmanagementteam zu ermöglichen

  4. Ausstattung der zukünftigen Forschungseinrichtung für klinische Studien mit der notwendigen medizinischen Ausrüstung zum Management von Studienteilnehmern (medizinische Gerätschaften, Möbel etc.)

  5. Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems vor Ort

  6. Vorbereitung von grundlegenden Studienunterlagen für klinische Studien am Menschen in enger Zusammenarbeit mit dem Studienpersonal vor Ort

  7. Etablierung von Prozessen zur Einreichung von Studienunterlagen für klinische Studien bei den entsprechenden Ethikkommissionen und Behörden

Stand: Januar 2020