Navigation und Service

Springe direkt zu:

Servicemenü

Suche

Projekte

NiCaDe

Nigerian Centre for Disease Control: Kapazitätsentwicklung zur Vorbereitung und Reaktion auf Infektionskrankheiten

Kurzbeschreibung

Das Projekt wurde entwickelt, um das Nigeria Centre for Disease Control (NCDC) beim Aufbau von Kapazitäten zur Verhinderung und Bewältigung von Infektionskrankheiten zu unterstützen.
Das NCDC wurde 2011 als Reaktion auf die Herausforderungen von Notfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und zur Verbesserung der Vorbereitung Nigerias auf Epidemien durch die Prävention, Erkennung und Kontrolle übertragbarer Krankheiten gegründet. Sein Hauptauftrag besteht darin, Krankheiten von nationaler und internationaler Bedeutung für die öffentliche Gesundheit zu erkennen, zu untersuchen, zu verhindern und zu kontrollieren.


Das Projekt besteht aus drei Teilprojekten:

  1. Professionelle und organisationale Kapazitätsentwicklung zur Infektionsprävention und -kontrolle im nigerianischen Gesundheitswesen (NiCaDe-IPC)
  2. Intensivierte Surveillance und Kapazitätsentwicklung der Diagnose von Hepatitis- und Rotaviren in Nigeria (NiCaDe-Hep/Rota)
  3. Unterstützung bei der Umsetzung der nigerianischen Antibiotikaresistenz (AMR) Überwachung und idagnostischen Betreuung (NiCaDe-AMR)

Ziele des Projektes

Ziel des Teilprojektes 1 ist der Aufbau von Trainingskapazitäten zur Infektionsprävention und -kontrolle in Krankenhäusern auf nationaler und Länderebene. Dem Trainingskonzept liegt ein partizipativer und systemisch-organisationaler Ansatz in Inhalt und Methode zugrunde.


Ziel des Teilprojektes 2 ist die Implementierung einer modernen, intensivierten molekularen Surveillance für zwei verbreitete, mit hoher Morbidität und Mortalität verbundene und weitgehend unterdiagnostizierte Virusinfektionen in Nigeria (Hepatitis und Rotavirus). Darüber hinaus werden die bi-nationale Doktorandenausbildung und Praktika von nigerianischen Studierenden, die bereits erfolgreich etabliert ist, sowie die Schulung von Mitarbeitern aus Nigeria weiter ausgebaut, um das angestrebte Ziel zu erreichen.


Ziel des Teilprojektes 3 ist es, die nationale Umsetzung einer erweiterten AMR-Surveillance und „Diagnostic Stewardship“-Strategie zu unterstützen. Dazu gehört ein Fokus auf Krankenhäuser der zweiten Versorgungsstufe und die Bereitstellung technischer Unterstützung für die Beschaffung von Ausrüstung und Material, der Aufbau von Laborkapazitäten, „Diagnostic Stewardship“, die Datenverwaltung und -analyse sowie die Verwendung von Daten für das Patientenmanagement, die Prävention und Kontrolle von Infektionen und andere Maßnahmen.

Infos

Betreuendes Institut

Robert Koch-Institut

Partnerländer

Nigeria

Partnerinstitutionen

  • Nigeria: Nigeria Centre for Disease Control, Abuja