Navigation und Service

Springe direkt zu:

Servicemenü

Suche

Projekte

Wichtige Etappe für die Genehmigung neuer Strukturen in Liberia

Führende Vertreter in Liberia diskutieren neue Regulierungsstrukturen zur besseren Überwachung klinischer Prüfungen.

Am 20. und 21. Mai 2020 wurde das RegTrain-VaccTrain-Team des GHPP eingeladen, an einem Stakeholder-Treffen (auf virtuellem Wege) teilzunehmen. Wichtige liberianische Vertreter überprüften darin die neu entworfenen Dokumente zur Stärkung der Überwachung von klinischen Prüfungen, bei deren Erstellung das VaccTrain Team unterstützt hatte. Das spezifische Ziel des Treffens bestand darin, den Inhalt der Dokumente zu diskutieren und gegebenenfalls Änderungen zu empfehlen, die ihre reibungslose Umsetzung in Liberia erleichtern würden.

Zu den Teilnehmern dieses Stakeholder-Treffens mit unterschiedlichem Hintergrund gehörten unter anderem Vertreter der liberianischen Arzneimittelbehörde, Liberia Medicines and Health Products Regulatory Authority (LMHRA), des liberianischen Gesundheitsministeriums, der Nationalen Ethikkommission und des Apothekenrates von Liberia. Insgesamt wurde der Verordnungs- und Richtlinienentwurf vom Stakeholder-Panel gut aufgenommen und mit wenigen Empfehlungen angenommen. Es wird erwartet, dass die endgültige Verabschiedung dieser regulatorischen Dokumente in der praktischen Anwendung dazu führt, dass klinische Studien in Liberia effektiver und effizienter überwacht werden und dadurch der Zugang der liberianischen Bevölkerung zu sicheren und wirksamen Arzneimitteln und Impfstoffen verbessert wird. Insbesondere angesichts der weltweit gestiegenen Häufigkeit von klinischen Prüfungen im Zusammenhang mit COVID-19 könnte die erwartete Genehmigung dieser technischen Dokumente zu keinem besseren Zeitpunkt erfolgen.

Im Namen der LMHRA sprach die geschäftsführende Direktorin, Frau Keturah C. Smith, dem GHPP VaccTrain-Team ihren aufrichtigen Dank für die kontinuierliche Unterstützung der Behörde und für die Beobachtung des Stakeholder-Treffens aus, bei dem die Experten Einblicke in international bewährte Regulierungspraktiken gaben.

Das VaccTrain-Projekt am Paul-Ehrlich-Institut im Rahmen des GHPP wurde initiiert, um die regulatorische Überwachung von klinischen Prüfungen in den afrikanischen Partnerländern, insbesondere in den von der Ebola-Krise in Westafrika betroffenen Ländern, zu stärken. In dieser Eigenschaft hat der VaccTrain in den vergangenen zwei Jahren die LMHRA bei der Entwicklung von Entwürfen für die Regulierung klinischer Studien und Richtlinien unterstützt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne per e-mail:  vacctrain@pei.de

Stand: Juni 2020